Für alle statt für wenige


SP Muttenz nominiert Kathrin Schweizer als Regierungsratskandidatin zuhanden der SP Baselland

SP Muttenz, 18. April 2018, Medienmitteilung

Die SP Muttenz hat an ihrer gestrigen Generalversammlung einstimmig Kathrin Schweizer als Regierungsratskandidatin zuhanden der SP Baselland nominiert. Die Gemeinderätin und Landrätin will in der Baselbieter Regierung eine starke soziale Stimme sein. Die SP Baselland nimmt ihre interne Nomination an der Delegiertenversammlung am 20. Juni vor.

Nach dem Entscheid der SP Baselland, mit einer Kandidatur für die Regierungsratswahlen anzutreten, ist die SP Muttenz überzeugt, mit Kathrin Schweizer die ideale Kandidatin intern zu nominieren. Schweizer ist seit 11 Jahren im Landrat, davon war sie viereinhalb Jahre Präsidentin der SP-Fraktion. Sie engagierte sich insbesondere in den Themen Verkehr (ELBA-Referendum), soziale Sicherheit (Prämienverbilligungen) und Transparenz (Aufklärung der ZAK-Affäre). In Muttenz ist Schweizer seit drei Jahren Gemeinderätin, seit 2016 amtiert sie als Vize-Gemeindepräsidentin. Bei den letzten Erneuerungswahlen für den Gemeinderat erreichte sie 2016 das beste Ergebnis aller Kandidierenden.

Mit ihrer grossen Erfahrung, Kompetenz und Vernetzung in der kantonalen und kommunalen Politik will sie insbesondere sozialen und ökologischen Anliegen in der Regierung eine Stimme geben. „Ich möchte mich für ein Baselbiet mit Zukunft statt Abbau einsetzen“, sagt Kathrin Schweizer.