Für alle statt für wenige


JA zur Pflege-Initiative

Von SP Muttenz, 27. Oktober 2021

Leserbrief für Muttenzer Anzeiger vom 29. Oktober 2021

In der Debatte um die Notwendigkeit der Pflege-Initiative gibt es Zwei Fragen, welche Sie sich persönlich stellen müssen: Was wünsche ich mir und meinem persönlichen Umfeld im Fall der Notwendigkeit und was wünsche ich mir für die Pflegenden? Im Jahre 2029 fehlen in der Schweiz 70‘000 Pflegekräfte. Mit einem solch immensen Mangel kann die Pflegequalität nicht gewährleistet werden. Der Gegenvorschlag, welcher Ihnen vom Bundesrat zur Annahme empfohlen wird, bedeutet eine Zunahme an Auszubildenden in Pflegeberufen. In der Theorie klingt das zwar gut, doch dürfte dies in der Realität kaum umsetzbar sein. Denn wer sorgt für die qualitativ hochwertige Ausbildung, wenn das Personal knapp ist? Von welchen Erfahrungen sollen die Auszubildenden profitieren, wenn Fachkräfte dem Beruf frühzeitig den Rücken kehren, und was bringen uns viele neue Pflegekräfte, wenn Sie nach einigen Jahren frustriert den Pflegeberuf wieder verlassen?
Es ist endlich Zeit, dass Gesellschaft und Politik zu den Menschen, die in der Pflege arbeiten, Sorge tragen. Stimmen Sie am 28. November 2021 JA, zu einer fürsorglichen und qualitativ hochwertigen Pflege und JA zu einer Pflege mit fairen Arbeitsbedingungen!

Andre Ackermann, SP Muttenz